Pelletheizung

Eine Pelletheizung ist eine umweltfreundliche Alternative zur herkömmlichen Gas- oder Ölheizung. Als regenerativer Brennstoff verbrennen Pellets kohlendioxidneutral und sind zudem noch preiswerter. Auf unserem Portal bieten wir daher umfassende Informationen zum Umstieg auf eine Pelletheizung

Ökologie und Funktionsweise

Bei einer Pelletheizung wird anstatt mit Öl oder Gas mit Pellets Wärme erzeugt. Dabei kann zwischen verschiedenen Konzepten gewählt werden. Einerseits kommen vollautomatische Pelletkessel in Betracht und andererseits einfache Pelletöfen. Bei vollautomatischen Systemen werden die Pellets über eine Förderschnecke aus dem Lagerraum in den Pelletskessel befördert und dort umweltfreundlich verbrannt. Einfache Pelletöfen werden zur Beheizung einzelner Räume genutzt und per Hand aufgefüllt. Die Pellets selber zeichnen sich durch eine hohe Nachhaltigkeit aus, indem sie aus Holzabfällen regional hergestellt werden.

Fördermittel

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle gewährt beim Umstieg auf dieses umweltbewusste Heizsystem Fördermittel. Für eine Pelletheizung mit Pufferspeicher beträgt die Förderung 36 Euro pro Kilowatt, mindestens jedoch 2.500 Euro. Für besonders effiziente Heizungen können diverse Boni können beantragt werden. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau vergibt zudem besonders zinsgünstige Kredite.

Preise für die Pelletheizung

Eine Pelletheizung ist in der Anschaffung noch teurer als eine Öl- oder Gasheizung. Die durchschnittlichen Anschaffungskosten von ca. 11.000 bis 14.000 Euro lohnen sich jedoch schon nach wenigen Jahren gelohnt, da die Brennstoffkosten deutlich niedriger sind. Eine genaue Aufteilung der Anschaffungskosten nach den Komponenten findet man im ausführlichen Artikel zu den Preisen und Kosten einer Pelletheizung.

Pelletspreise

Ein großer Vorteil der Pelletheizung liegt in den deutlich niedrigeren Betriebskosten im Vergleich zu Öl- und Gasheizungen. Während die Kosten für die Wartung ungefähr auf demselben Niveau liegen, sind gerade die Preise für Pellets erheblich niedriger als für Heizöl oder Erdgas. Denn die Pelletspreise für eine Tonne Holzpellets liegen aktuell zwischen 230 und 270 Euro. Größere Preisschwankungen über die übliche Teuerungsrate hinaus werden von Marktkennern nicht erwartet.